Erster Sieg der Herren unter Trainer Sofia

Torschütze Würbach, Kilic, Weinfortner(fehlt) und Senner (fehlt)
Torschütze Würbach, Kilic, Weinfortner(fehlt) und Senner (fehlt)

SV09 – Creu-Höchst 4:2 (2:0)

 

Die Hoffnung ist wieder da mehr den je. Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Antonio Sofia ist es den Fußballern des SV09 Flörsheim gelungen, den ersten Sieg der aktuellen Spielzeit einzufahren. Zum Rückrundenauftakt wurde Creu Höchst mit 4:2 (2:0) in die Schranken gewiesen. „Es war ein verdienter Erfolg. Wir hatten viel Ballbesitz und waren gefährlich vor dem Tor“, lobte Sofia seine Mannschaft, wenngleich er mit dem Defensivverhalten nicht ganz einverstanden war. „ Wir waren hinten etwas zu hektisch. Bei den meist lang geschlagenen Bällen der Höchster habe ich immer kurz die Luft angehalten.“

 

Zu Beginn lief es im Allgemeinen etwas holprig aus Sicht der Flörsheimer, die die Ausfälle von gleich 6 Spielern zu verkraften hatten. Erstmals mit von der Partie hingegen war Neuzugang Mustafa Mercan, der Kurzem vom VFR Rüsselsheim über den Main gewechselt war und als Mann Decker eine gute Figur machte. Nach kleiner Anlaufphase nahmen die Gastgeber die Bewegung nach und nach in die Hand. Kapitän Tobias Würbach (36.) und Maurice Weinfortner (41.) holten mit ihren Treffern bis zur Pause aus der Feldüberlegenheit einen zwei Tore Vorsprung heraus, der jedoch durchaus hätte noch höher ausfallen können. Nach dem Seitentausch agierten die Frankfurter aggressiver und setzten die SV-Verteidigung mehr unter Druck, der so innerhalb von zwei Minuten gleich zwei haarsträubende Fehlerketten unterliefen. Beim Anschlusstor durch Murat Cengiz herrschte Chaos im Flörsheimer  Strafraum (64.) ehe Adil Benshathaut eine Unachtsamkeit in der Vorwärtsbewegung der Hausherren nutzte (65.). Allerdings schien der „Doppeltschlag“  die SV-Elf nicht aus dem Konzept zu bringen, vielmehr fand sie wieder zu ihrem Auftreten aus dem ersten Durchgang zurück. Weinfortner, für Sofia an diesem Tag  einer der überragenden Akteure auf dem Feld, legte per Freistoß für Ismet Sener auf, der zur erneuten Führung einköpfte (70.). Mit einem weiten Tor durch Caner Kilic (88.) war die Vorentscheidung gefallen. Trotz des ersten „Dreiers“ bleiben die „Blauen“ zwar am Tabellenende der Kreisklasse B stehen, jedoch ist der Abstand zum Relegationsplatz auf fünf Zähler zusammengeschmolzen. Dort rangiert derzeit die zweite Garde des 1.FC Lorsbach, auf die der SV09 im direktem Duell am kommenden Sonntag (13 Uhr) auswärts trifft.

 

SV09: Hammerschlag; Umar, Killic, Springer, Sener, Özkavas, Mercan, B.Gericke, Weinfortner, Würbach, Benhadi, Heller.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend