Rückschlag

 

FC Fortuna Höchst – SV 09 7:2 (3:1)

 

Einen Dämpfer setzte es am Sonntag für die nun schon seit einigen Wochen laufende Aufholjagd der Fußballer des SV 09 Flörsheim im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga B: Zu Gast beim FC Fortuna Höchst kamen die „Blauen“ mit 2:7 (1:3) unter die Räder. Während es für Trainer Antonio Sofia erst die zwei Niederlage im sechsten Spiel war, erhöhte sich die Gegentoranzahl der Flörsheimer nach zwanzig Partien mit 104 bereits auf einen dreistelligen Wert. Dementsprechend viel hatte der Coach nach dem Abpfiff mit seiner Mannschaft aufzuarbeiten, auch wenn er betonte, dass die Pleite deutlich zu hoch ausgefallen sei. „Es hätte auch 9:8 ausgehen können. Wir haben aber auch zum ersten Mal gegen einen Gegner gespielt, der sehr starke Einzelspieler in seinen Reihen hatte“, macht Sofia deutlich, dass an diesem Tag die individuelle Klasse den Ausschlag gegeben habe, während seinen Mannen zu viele individuelle Fehler unterliefen. Die Flörsheimer erwischten einen hervorragenden Start in die Begegnung, als Jan Baumfalk der frühe Führungstreffer gelang (9.). Nur kurze Zeit später verpasste Maurice Weinfortner sogar die Möglichkeit auf einen höheren Vorsprung. Stattdessen gerieten die Gäste nach Toren von Georgi Lovchev (23.) und Ali Gedikoglu (35.) in Rückstand, den die Frankfurter nach einem Platzverweis für Ahmed Bajwa (40., gelb-rot) in Unterzahl noch weiter ausbauen konnten. Kurz nach Lovchevs zweitem Treffer (42.) vergab Baumfalk noch vor der Pause, frei vor dem FC-Gehäuse stehend, die Chance zum Anschlusstor. Nach Wiederanpfiff wurde schnell klar, dass für die Gäste-Elf nichts Zählbares zu holen sein würde. Yacoub Serrar (48.), Arif Krasniqi (52.) und ein weiteres Mal Lovchev (60.) verdoppelten die vorherige Höchster Torausbeute in nur einer Viertelstunde. SV-Keeper Kevin Hammerschlag parierte zwar mehrfach stark, machte bei den Gegentoren jedoch keine gute Figur, während vorne das nötige Glück fehlte: Özcan Özkavas scheiterte allein gelassen an FC-Torwart Albert Richter, Baumfalk traf mit einem Freistoß nur die Latte. Dennoch konnte Letztgenannter am Ende noch einen zweiten Treffer beisteuern (80.), ebenso wie Karsniqi zugunsten der Hausherren (85.), die nun schon seit fast zwei Jahren vom ehemaligen SV-Trainer Asif Razi gecoacht werden.Der aktuelle Übungsleiter richtet den Blick bereits auf die sich nähernde Winterpause, in der die Mannschaft für die schweren Aufgaben im kommenden Jahr gerüstet werden soll. Zuvor steht jedoch noch die Auswärtspartie beim FSC Eschborn an (Sonntag, 14 Uhr), aus der das Sofia-Team gerne zumindest einen Punkt entführen würde.

 

SV 09: Hammerschlag; Umar, Kilic, Springer, Sener, Özkavas, Mercan, B. Gericke, Weinfortner, Würbach, Baumfalk.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend