U12 des S.V.09 geht zur Saisonmitte ins Trainingslager

Mit Beginn der hessischen Osterferien trafen sich die Fußballer der U12-Jugendmannschaft (D2) des SV09 Flörsheim von 11.04. bis 13.04.2014 zu einem Trainingslager in Weinheim (Bergstraße).

„Das Trainingslager wird bewusst in Weinheim durchgeführt, da wir hier gute Trainingsbedingungen und Freizeitangebote vorfinden, beispielsweise liegen die Jugendherberge und der Trainingsplatz direkt nebeneinander.“ erläutert Bernd Zenker, Betreuer der U12, die Wahl der Örtlichkeit. „Der Anfahrtsweg ist mit einer Fahrtdauer von 45 Minuten nicht zu lange. Wir sind pünktlich um 14.00 Uhr abgefahren und somit steht uns ausreichend Zeit vor dem theoretischen Teil des Trainingslagers zur Verfügung, das Freizeitbad ‚Miramar‘ zu besuchen. Hier können die Kinder sich austoben und spielerisch noch fester zu einem Team zusammenfinden.“

 

Am Abend des ersten Tages fand sich die komplette Mannschaft zum theoretischen Teil im Besprechungsraum der Jugendherberge ein. „Wir haben die letzten Spiele Revue passieren lassen, die Highlights und Fehler besprochen und anschließend das taktische Wissen aufgefrischt. Das ‚Theoretische‘ ist ein Punkt, der in den wöchentlichen Trainingseinheiten immer zu kurz kommt. Man richtet die Mannschaft zuerst auf das kommende Spiel aus und die Erklärung der gewählten Taktik reduziert sich dann meistens auf die speziellen Aufgaben der einzelnen Spieler. Das Gesamtbild bzw. das Zusammenwirken der einzelnen Mannschaftsteile kann nicht oder nur selten komplett aufgezeigt werden. Ich glaube, es ist jetzt für die Spieler verständlicher geworden, warum sie während eines Spieles bestimmte Aufgaben erfüllen und Spielzüge umsetzen müssen, bzw. Positionen einhalten sollen. Es folgt morgen noch ein zweiter, kürzerer Theorieteil, in dem wir versuchen werden, den Jungs und Mädels einige Anregungen zur Selbstmotivation zu geben.“ Mit diesen Worten fasst der Trainer Christian Kinkel, den Teil der „trockenen Theorie“ zusammen.

 

Der zweite Tag begann mit zeitigem Aufstehen und einem Frühstück. Danach ging es samt mitgebrachten Trainingsmaterialien, ins 100 Meter entfernte Sepp-Herberger-Stadion der TSG Weinheim. Hier stand der Mannschaft ein schattiger Trainingsplatz für das praktische Training zur Verfügung. Der Trainer und die beiden CO-Trainer, Denny Bećiragić und David Kinkel, erklärten den geplanten Trainingsablauf und die Trainingseinheiten.

Es begann mit dem obligatorischen Aufwärmen und einigen gymnastischen Übungen, gefolgt von Koordinationstraining, welches die Ball- und Körperbeherrschung fördert. Daran anschließend widmete sich die Mannschaft der Umsetzung der am Vorabend erlernten Theorie in die Praxis. Einen Schwerpunkt bildeten u. a. Übungen zur Förderung von Passspiel und Passgenauigkeit, sowie der Bewältigung bestimmter Spielsituationen, wie das Spiel ‚Eins gegen Eins‘ oder das ‚Verteidigen in Unterzahl‘, wobei auch das Torwarttraining nicht zu kurz kam.

Nach dem Mittagessen und dem bereits erwähnten, zweiten Theorieteil „Wie motiviere ich mich“, folgten dann Lauftrainingseinheiten. Dabei mussten die Spieler beispielsweise gegen die Bremswirkung eines Fallschirms ankämpfen und Laufübungen mit zusätzlichen Gewichten absolvieren. Abgeschlossen wurde der praktische Übungsteil mit einem kleinen Turnier der Mannschaftsteile untereinander. Dieses Mini-Turnier gab den Trainern die Möglichkeit, die Umsetzung des zuvor Erlernten und damit den Erfolg der Trainingseinheit zu beurteilen.

Der als Fahrer des vereinseigenen Busses mitgereiste E-Jugend-Trainer, Thorsten Springer, zog das Fazit des zweiten Trainingstages wie folgt: „Die Kinder haben die Übungen sehr gut durchgeführt, ein zusätzliches Anspornen war selten erforderlich und die Stimmung ist einfach toll. Die ganze Truppe harmoniert und arbeitet gut zusammen.“ Najia Kinkel, die zur Betreuung der Mädels in der Mannschaft mitgereist war, ergänzte diese Aussage, „Bei kleinen Unstimmigkeiten korrigierte die Mannschaft sich selbst und die fußballerisch Schwächeren wurden durch Erklärungen der anderen Spieler unterstützt. Eine wirklich tolle Truppe. Es macht Spaß dabei zu sein und zuzuschauen.“

 

Der zweite Trainingstag fand seinen Ausklang mit einem Grill- und Filmabend.

 

Am Sonntag, dem letzten Tag des Trainingslagers, fand vormittags ein Testspiel gegen die D-Jugend der TSG Weinheim statt. Die Mannschaft des Gastgebers, zusammengesetzt aus D1- und D2-Spielern, hatte mit einem 2:0 Sieg das bessere Ende für sich.

 

„Es war ein gelungenes Wochenende. Alles ging sehr diszipliniert über die Bühne und die Kinder haben sich wirklich gut benommen. Das Wetter hat mitgespielt, die Mannschaft hat gut harmoniert und ist noch näher zusammengerückt. Mein Dank gilt den mitgereisten Betreuern, dem Organisator Bernd Zenker und dem Sponsor "reha aktiv & mobil" aus Hattersheim, sowie dem SV09 Flörsheim, die beide durch finanzielle Unterstützung das Trainingslager ermöglicht und zum Gelingen beigetragen haben. Solche Veranstaltungen sind wichtig für die Kinder und Jugendlichen, sie fördern das Miteinander in der Gemeinschaft, bringen Spaß und Abwechslung in den Alltag und machen außerdem den SV09 Flörsheim als Verein attraktiv.“ resümiert Christian Kinkel, Trainer der D2-Jugend, nach der Rückkehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend