Sener erlöst S.V.09 Flörsheim

Penino siegt zum Einstand dank eines Jokertors

Trotz schlechterVorzeichen gewann der SV 09 Flörsheim sein letztes Heimspiel vor der Winterpause und setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen den FC Marxheim II durch. Und das obwohl der neue Trainer Gino Penino bei seinem ersten Spiel als SV-Coach mit Heller, Baumfalk und Belhassine auf gleich drei Stammspieler verzichten musste. Diese Ausfälle und der relativ dünne Kader der Flörsheimer erklärt auch, warum der Sportverein am vergangenen Sonntag nach vorne selten Gefahr ausstrahlte. Aber auf der anderen Seite lässt sich positiv feststellen, dass Flörsheims Defensive auch keine nennenswerten Chancen der Marxheimer zuließ, sodass sich ein recht langweiliges Spiel in der

Kreisliga C entwickelte. In der gesamten ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten zusammen nicht eine hundertprozentige Chance.


Und auch in der zweiten Halbzeit wurde es über weite Strecken nicht besser. BisTrainer Penino, beraten von seinem Interimsvorgänger Tunaligil, an seinem ersten Spieltag ein goldenes Händchen bewies. Er brachte Ismet Sener für Springer und wechselte damit den Siegtorschützen ein. Denn in der 85. Minute wusste Sener nach einer Flanke genau, wo er stehen muss und köpfte zum 1:0 ein. „Der alte Goalgetter musste es wieder richten“ zeigte sich Tunaligil nach dem Spiel begeistert. Flörsheim hatte danach sogar noch die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, ließ die beiden Chancen aber ungenutzt. Trotzdem siegen die Blauen am Ende verdient mit 1:0. 


Am letzten Spieltag 2014 müssen die PeninoSchützlinge nach Hofheim. Tunaligil blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wenn wir in Hofheim drei Punkte holen, sind wir oben dabei. Danach haben wir sieben Wochen Vorbereitung. Das wird schon werden.“



S.V.09 Flörsheim – FC Marxheim II 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Sener (85.)

 

S.V.09: Kowal, Gericke, Aziz, Springer (78. Sener), Özkavas (46. Maurer), Mercan (46. Belen), Aakil, Wisner, Würbach, Böhm, Acosta Cruz

FC 1957 Marxheim II: S. Turkovic, Feshaye, Giliberto, Bozkurt, Musolf, Giannoulis, El Uardani, Eisner, la Quatra, Lieb (76. Schwarzer), O. Turkovic (54. Mavrenas)

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend