Flörsheims Serie reißt

Der S.V.09 stolpert auf der Zielgeraden und ist jetzt nochmal gefordert

Das Pfingstwochenende hatten sie sich beim SV 09 Flörsheim deutlich schöner vorgestellt. Eigentlich wollte man den Aufstieg feiern und den sportlichen Erfolg an den zwei freien Tagen nach dem Spiel genießen. Aber stattdessen mussten die Blauen beim 1:3 (1:1) gegen Germania Okriftel II die erste Niederlage in 2015 hinnehmen. Damit ist vor dem letzten Spieltag auch das Minimalziel Aufstieg in die Kreisliga B gefährdet. Am letzten Spieltag muss ein Sieg her, um den Aufstieg unabhängig von der Konkurrenz nach Hause zu fahren. 


Es kam dem Sportverein überhaupt nicht entgegen, dass am Pfingstwochenende samstags gespielt wurde. Neben den verletzten Özgüc und Koc fehlten dadurch auch die beruflich verhinderten Aakil und Acosta Cruz. Diese Ausfälle konnte der Tabellenführer nicht kompensieren. „Wir hatten zu wenig Zug nach vorne und haben aufgrund des Drucks zu übermotiviert agiert.“ beurteilte Flörsheims sportlicher Leiter Mert Mutlu den Auftritt seines Teams.


Dabei war die Mannschaft um Spielertrainer Pennino früh in Führung gegangen, konnte darauf aber nicht entsprechend aufbauen. Bereits in der 4. Minute war es Jan Baumfalk, der die Hausherren in

Führung schoss. Doch die Freude währte nur 15 Minuten. Dann erzielte Tögel nach einer starken Hereingabe von außen das 1:1. „Die Jungs spielen nach vorne mittlerweile fast blind.“, lobte Mutlu die Offensive der Gäste aus Okriftel. „Wenn man dann sieht, dass unsere Abwehrkette das erste Mal so zusammen gespielt hat, war klar, dass es schwer werden würde.“


Dies wurde nach dem Seitenwechsel in der 50. Minute klar, als Erasmi die Gäste mit 2:1 in Führung brachte. Der Sportverein musste nun alles nach vorne werfen. Dadurch hatte Okriftels starke Offensive natürlich noch mehr Räume zum Kontern. Das nutzte Tögel in der 86. Minute, um mit dem 3:1 alles klar zu machen.


Trotz der Niederlage stehen die Flörsheimer ein Spiel vor Saisonende mit Platz 2 immer noch auf einem direkten Aufstiegsplatz, haben aber nur noch einen PunktVorsprung zu Bad Soden auf dem Relegationsplatz. Um den Umweg Relegation zu vermeiden, muss also am Sonntag, um 13:00 Uhr, gegen Türk Hattersheim II ein Sieg her. Die beiden verletzten Özgüc und Koc werden wohl in Hattersheim auch noch nicht zur Verfügung stehen. Dafür kehren Aakil und Cruz in den Kader zurück. Mutlu: „Ich erwarte kein leichtes Spiel.Wir müssen um den Aufstieg kämpfen.“

 

 

S.V.09 - FC Germ. Okriftel II          1:3 (1:1)

Tore: 1:0 J. Baumfalk (4.), 1:1 D. Toegel (20.), 1:2 Y. Erasmi (50.), 1:3 D. Toegel (83.)

 

S.V.09: Pino, Umar (90+2. Uelkebay), Gericke, Rolle, Pennino, Kocer (60. Sener), Wisner, Würbach, Böhm, Belhassine, Baumfalk (86. Beciragic)

FC Germ. Okriftel II: Rotenberger, Topcu, Wandschura (3. Angelov, 56. Kautz), Chaev, Cingi, Fritsch, Erguel, Toegel (84. Sarikaya), Erasmi, Yueksektepe, Danismaz

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend