Der SV Flörsheim und die fast makellose Rückrunde

Wie eine Familie zusammengewachsen: das Team des SV Flörsheim, Aufsteiger in die Kreisliga B.
Wie eine Familie zusammengewachsen: das Team des SV Flörsheim, Aufsteiger in die Kreisliga B.

 

Punktgleich mit Meister Germania Okriftel II stieg der Verein als Tabellenzweiter der Fußball-Kreisliga B auf.

Die einzige Rückrunden-Niederlage in der Kreisliga C gab es für das ab dem Winter von Spielertrainer Luigi Pennino angeführte Team des SV Flörsheim im Saisonendspurt. Gegner war am vorletzten Spieltag ausgerechnet Germania Okriftel II, das sich nach dem 3:1-Auswärtserfolg durch den gewonnenen direkten Vergleich den Meistertitel sicherte. An diesem Tag musste der B-Liga-Absteiger aus der Vorsaison einige personelle Ausfälle kompensieren, ansonsten waren die Flörsheimer aber in den weiteren 15 Partien jedem Gegner spielerisch überlegen.


Dies macht Abteilungsleiter Mert Mutlu auch an den spielerischen Fähigkeiten seines Trainers Luigi Pennino fest, mit dem er erst im Winter zum SV Flörsheim gekommen war: „Das ist nicht von der Hand zu weisen. Er hat unglaublich viel Qualität reingebracht.“ Nach 25 Punkten und Platz sechs in der Vorrunde verordnete Pennino der Mannschaft ein neues System und setzte vor allem auf das Zusammenspiel und Teamgefühl. So sind alle im Verein „wie eine kleine Familie zusammengewachsen“ (Mutlu). Der Spielertrainer legte eine offensive Ausrichtung fest, die durch seine Unterstützung der beiden Offensivkräfte Kevin Böhm und Alexander Wisner für die Gegner immer unberechenbarer wurde. Nach 41 Punkten allein in der Rückrunde (von insgesamt 66) stand die verdiente Rückkehr in die B-Liga, die der Abteilungsleiter aber zu keiner Zeit fest geplant hatte. „Ich war bis zum letzten Spieltag sehr nervös und gespannt, da es unter den ersten vier Mannschaften sehr eng war und auch Hochheim einer starke Rückrunde gespielt hat“, sagte Mutlu, der in der kommenden Saison erstmal nur die Klasse halten will.


Der Kader der Aufstiegsmannschaft: Mario Pino, Kevin Hammerschlag, Andreas Kowal (alle im Tor), Eduardo Acosta Cruz, Choukri Belhassine, Brian Gericke, Caner Kilic, Engin Kocer, Mustafa Mercan, Umar Aziz, Denny Beciragic, Erik Haase, Stefan Springer, Jan Baumfalk, Hatip Hüseyin, Özkan Özkavas, Tolga Özgüc, Alper Lal, Naoufal Aakil, Ismet Sener, Alexander Wisner, Tobias Würbach, Stefan Heller, Kevin Böhm. Spielertrainer: Luigi Pennino.

 

Quelle: Höchster Kreisblatt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend