Dreimal Ausgleich, dann die Führung

FC Germ. Okriftel II - S.V.09          3:4 (1:1)

Von einem „Charaktersieg“ sprach Spielertrainer Luigi Pennino nach dem 4:3 (1:1)-Erfolg seines Teams bei der zweiten Garde von Germania Okriftel. Dreimal waren die Kreisliga-B-Fußballer des SV 09 Flörsheim in Rückstand geraten, konnten jedoch stets ausgleichen und letztendlich nicht unverdient den

zweiten Sieg nach der Winterpause einfahren. „Es war ein schwieriges Spiel, wir haben uns

selbst im Weg gestanden. Gleichzeitig haben wir nie aufgesteckt und sind dreimal zurückgekommen“, fasste Pennino zusammen, dessen Mannschaft mit nun 35 Punkten das vorrangige

Ziel Klassenerhalt allmählich als erreicht ansehen darf.

 

Den ersten Rückschlag mussten die Gäste bereits durch den frühen, aber sehenswerten Okrifteler Führungstreffer hinnehmen. Turgut Danismaz schlenzte einen Eckball direkt ins Tor, Keeper Chafik El Bouzaglaoui machte eine unglückliche Figur dabei (5.). Nichtsdestotrotz waren die „Blauen“ anschließend spielbestimmend. Die Germania beschränkte sich aufs Verteidigen und suchte das Glück in der Offensive nur ab und an über Konter. „Das haben sie auch nicht schlecht gemacht, damit haben

wir aber auch gerechnet“, erklärte Pennino. Seine Elf antwortete kurz vor dem Pausengang mit dem Ausgleichstor durch Alexander Wisner (42.).

 

Mit dem Seitenwechsel nahm das Spektakel dann seinen Lauf. Ein aus der Okrifteler Hälfte herausgeschlagener Ball übersprang die SV Verteidigung und landete bei Danismaz, der die Hausherren erneut in Front schoss (50.). Nur wenige Augenblicke später kombinierten sich die Flörsheimer wiederum zum Ausgleich. Eine lange Passstafette endete mit der Vorlage von Tolga Özgüc für den einschießenden Wisner (53.).

 

Gut zwanzig Minuten vor dem Ende verschaffte Danismaz der Germania dann den 3:2-Vorsprung, diesmal per Strafstoß (68.). Kurze Zeit später gerieten die „Blauen“ nach gelb-roter Karte gegen Ömer Deniz in Unterzahl (70.), ließen sich aber auch davon nicht aus der Bahn werfen und kamen in der 84. Minute zum dritten Mal zum Ausgleich. Der Okrifteler Spielertrainer Cingi Savas grätschte in einen Abschluss Wisners und bugsierte das Streitobjekt so ins eigene Netz. Es wurde anschließend jedoch noch bitterer für die abstiegsgefährdeten Germanen: In der 89. Minute sprach Schiedsrichter Günter Deiß auch gegen die Gastgeber einen Platzverweis aus und Flörsheim einen Elfmeter zu, den Emre

Yildiz verwandelte und so dem Pennino Team die drei Zähler sicherte.

 

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) ist der SV 09 auf eigenem Platz gegen den Tabellenvorletzten

SG Nassau Diedenbergen II gefordert

 

FC Germ. Okriftel II - S.V.09          3:4 (1:1)

Tore: 1:0 T. Danismaz (5.), 1:1 A. Wisner (42.), 2:1 T. Danismaz (50.), 2:2 A. Wisner (53.), 
3:2 T. Danismaz (68./HE), 3:3 A. Wisner (84./ET), 3:4 E. Yildiz (89./FE).

Gelb-Rot: O. Deniz (70./S.V.09), K. Madaya (88./FC Germ. Okriftel)

 

S.V.09: El Bouzaglaoui (55. Pino), Imlau, Gericke, Rolle, Deniz, Pennino,  Oezguec, Wisner, Wenning (89. Aziz), Kocer, Yildiz

FC Germ. Okriftel II: Wilken, Erguel, Madaya, Georgiev, Cingi, Fritsch, Sarikaya (46. Bardakci), Guenay, Danismaz (88. Ciampanella), Guevenc, Erasmi (75. Kautz)

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend