Ungefährdeter Sprung auf Rang sechs

S.V.09 - 1. FC Lorsbach II          4:1 (2:1)

Auf dem besten Weg, der nach dem Aufstieg im vergangenen Sommer gelungenen Saison in der Kreisliga B noch das Sahnehäubchen aufzusetzen, befinden sich die Fußballer des SV 09 Flörsheim: Die in der Vorwoche eingehandelte erste Niederlage seit Ende März (2:6 in Höchst) taten die „Blauen“ als Ausrutscher ab und überzeugten gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Lorsbach mit einem 4:1 (2:1)-Heimerfolg. „Im Gegensatz zurletzten Woche waren wir konzentrierter und entschlossener. Wir haben das umsetzen können, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte der zufriedene Spielertrainer Luigi Pennino, der selbst an drei Treffern beteiligt war. Mit nun 47 Punkten auf dem Konto sprangen die Flörsheimer drei Spieltage vor Saisonende auf den sechsten Tabellenrang.

 

Die abstiegsbedrohten Lorsbacher waren den spielbeherrschenden Gastgebern allerdings ein leichtes „Opfer“. Die Kreisstädter offenbarten eklatante Schwächen in der Defensivarbeit und blieben im Angriff blass. Der SV 09 produzierte seine Chancen zwar nicht am Fließband, hatte das Geschehen aber unter Kontrolle und nutzte die ersten beiden Gelegenheiten, um schnell mit zwei Treffern in Front zu gehen. Pennino erwies sich beide Male als starker Vorlagengeber, der Alexander Wisner in Szene zu setzen wusste. Dieser markierte das Führungstor selbst (5.), scheiterte bei einer Freistoßflanke seines Trainers kurze Zeit später zwar an FC-Torhüter David Overdick. Der Keeper konnte den Ball jedoch nur prallen lassen, sodass KapitänTobias Würbach zum 2:0 einschieben konnte (11.).

 

Etwas überraschend kamen die Gäste in der 31. Minute durch Kristijan Krakan zum Anschlusstreffer. „Ich hatte aber nie das Gefühl, dass sie uns  hätten gefährlich werden können“, erläuterte Pennino die Sicherheit, die seine Mannschaft über 90 Minuten hinweg ausstrahlte. „Wir haben es gut gemacht, aber von Lorsbach kam auch zu wenig.“ Wie widerstandslos der Abstiegsaspirant teilweise auftrat, untermauert die Entstehung des dritten Flörsheimer Tors. Nico Amadu und Pennino spielten sich mit drei Doppelpässen von der Mittellinie aus bis vor Overdick, dem Amadu keine Abwehrmöglichkeit 

ließ (56.). Für das letzte Highlight der einseitigen Partie sorgte dann wiederum Würbach, der nach einem Pass von Engin Kocer den 4:1-Endstand markierte (80.).

 

Einziger Wermutstropfen war an diesem Nachmittag die schwere Verletzung von Aziz Umar, der sich nun einer Schulter-Operation unterziehen muss und für die restlichen Begegnungen ausfallen wird.

 

Auch am kommenden Spieltag greift der SV 09 in den Abstiegskampf ein. Für Tabellenschlusslicht SG Bad Soden II ist die Heimpartie gegen die Flörsheimer am Sonntag (13 Uhr) angesichts von sechs Punkten Rückstand zum Relegationsplatz der letzte Strohhalm.

 

 

S.V.09 - 1. FC Lorsbach II          4:1 (2:1)

Tore: 1:0 A. Wisner (5.), 2:0 A. Wisner (11.), 2:1 K. Krakan (31.), 3:1 N. Amadu (56.), 4:1 T. Würbach (80.)

 

S.V.09: Pino, Genc (45. Bauso), Aziz (24. Oezguec), Gericke, Springer, Leiser, Pennino, Wisner, Wuerbach, Amadu, Kocer

1. FC Lorsbach II: Overdick, Klein, Glutsch, Schneider, Schaidt, Radovic, Verkic, Neumann (49. Holz), Tekin, Krakan, Sonko (45. Miliopoulos)

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend