„Wundertüte“ in jeglicher Hinsicht

SG Bad Soden II - S.V.09          3:2 (1:1)

 Die Kreisliga-B-Fußballer des SV 09 Flörsheim waren in der sich dem Ende entgegen neigenden Saison stets für Überraschungen gut – meist im positiven Sinne, am vergangenen Wochenende jedoch auf gegenteilige Weise: Beim bisherigen Tabellenschlusslicht SG Bad Soden II unterlag das Team von Spielertrainer Luigi Pennino mit 2:3 (1:1). „Schon zu Saisonbeginn wurde unsere Mannschaft als ‚Wundertüte‘ betitelt. Daran hat sich nichts geändert“, befand der Coach relativ entspannt, sind allzu große Sprünge im Tableau für den Aufsteiger aus Flörsheim doch nicht mehr möglich. Glücklich war er mit dem Auftritt bei dem Abstiegsanwärter dennoch nicht. „Die grundlegenden Dinge haben nicht gepasst. Es war wirklich ein schlechtes Spiel von uns.“ 

 

Hinzu kam der größere Siegeswillen der Gastgeber, die mit nun nur noch drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben. Die Führung für die SG markierte Thorsten Engler nach einem quergelegten Freistoß, mit dem die gesamte Flörsheimer Defensive ruckartig ausgehebelt wurde (15.). 

 

Für den Ausgleich benötigten die Gäste zwar nicht lange, dafür jedoch ein Eigentor von Bad Sodens Verteidiger Christopher Delacruz, der eine wuchtige Hereingabe Penninos in den Strafraum unglücklich ins eigene Tor abfälschte (21.). 

 

Torchancen blieben insgesamt über weite Strecken der Partie Mangelware, auch wenn die Hausherren das bessere Team stellten, dabei allerdings nur wenig Torgefahr erzeugten. 

 

Wenig verwunderlich war deshalb, dass der zweite Treffer Englers einer Strafstoßentscheidung entsprang. Der 09er Stefan Springer ging etwas zu spät in den Zweikampf und holte seinen Gegenspieler von den Beinen (55.). „Diese Aktion war symptomatisch für unser Spiel an diesem Tag. Wir kamen in der Abwehr immer einen Schritt zu spät“, musste Pennino feststellen. Seine Mannschaft habe zu keinem Zeitpunkt wirklich Fuß gefasst in der Begegnung. 

 

Haris Alicic konnte den Bad Sodener Vorsprung in der 68. Minute weiter ausbauen, nach dem sich die „Blauen“ einen Ballverlust in der Spieleröffnung geleistet und so eine Einladung zum Kontern verteilt hatten. Penninos Anschlusstreffer (79.) war im Endeffekt nicht mehr als Ergebniskosmetik. 

 

Zwei Ligaspiele hat der SV 09 vor der Sommerpause nun noch vor der Brust und könnte im Aufstiegskampf das berüchtigte „Zünglein an der Waage“ spielen. Denn in der letzten Heimpartie der Spielzeit (Sonntag, 15 Uhr) empfangen die Flörsheimer den Tabellenzweiten BSC Altenhain, der sich mit dem einen Punkt besseren Spitzenreiter FSC Eschborn noch um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg streitet.

 

 

SG Bad Soden II - S.V.09          3:2 (1:1)

Tore: 1:0 T. Engler (15.), 1:1 C. Delacruz (21./ET), 2:1 T. Engler (55./FE), 3:1 H. Alicic (68.), 3:2 L. Pennino (79.)

 

S.V.09: Pino, Deniz (28. Genc), Gericke, Springer, Leiser (46. Göretas), Pennino, Kocer, Wenning, Würbach, Amadu, Rolle

SG Bad Soden II: Herr, Delacruz, Poturak, Noss, Breitwieser, Kumnick (41. Marcus), Bienert-Dzewas (84. Mühlenbeck), Engler, Alicic, Wolny (46. Eichelbaum), Krebs

 

Quelle: Höchster Kreisblatt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend