Endlich wieder ein Sieg!

Etwas Balsam für die Seele

Germania Okriftel II – SV 09 Flörsheim 2:5 (1:3)

Aufatmen beim SV 09 Flörsheim: Die „Blauen“ gaben sich im Duell mit dem Tabellenschlusslicht

Germania Okriftel II keine Blöße und beendeten ihren Negativlauf mit einem 5:2 (3:1)-Auswärtserfolg. Nach zuletzt vier sieglosen Partien in Serie und dem damit verbundenen wahrscheinlichen

Ausscheiden aus dem Aufstiegsrennen der Kreisliga B war der „Dreier“ Balsam für die Vereinsseele, auch wenn der Gastgeber nur bedingt konkurrenzfähig war. „Es war insgesamt gut, aber Okriftel war auch zu schwach“, wollte Spielertrainer Luigi Pennino den souveränen Auftritt deshalb nicht überbewerten.

Mit den fünf Treffern haben die Flörsheimer jedoch auch unter Beweis gestellt, dass sie das Tore schießen nicht verlernt haben. An den ersten 23 Spieltagen war der SV 09 nur einmal ohne eigenes

Tor geblieben, in den jüngsten vier Spielen dann gleich dreimal. Auch in Okriftel lief es allerdings

nicht gleich rund für die Gäste. Die Germania ging früh durch Turgut Danismaz in Führung (5.), während das Pennino-Team eine knappe halbe Stunde brauchte, aus der klaren spielerischen Überlegenheit auch einen zählbaren Ertrag zu gewinnen. Dann aber war es der Coach selbst, der

den Bann brach, dem Tabellenvierten den Ausgleich bescherte (26.) und kurze Zeit später für Rene

Wenning auflegte (30.). Eduardo Acosta Cruz sorgte ebenfalls nur wenige Minuten danach (34.)

für den komfortablen 3:1-Pausenvorsprung. Spannung kam im zweiten Durchgang auch nach

dem überraschenden Okrifteler Anschlusstreffer durch Danismaz nicht auf (69.) – auch weil Wenning

umgehend einen Kunstschuss auspackte. Vom Anstoßpunkt aus drosch er den Ball aufs Tor der

Hausherren, wo dieser von der Latte an den Kopf von Germania-Torwart Hendrik Hochheimer und

ins Netz prallte (70.). So behielten die Flörsheimer sowohl ihren Vorsprung als auch die Partie im

Griff. Mohammed Hamida setzte schließlich den Schlusspunkt zum 5:2 (90.).

Bei neun Punkten Rückstand auf den Relegationsrang (TuS Niederjosbach) und noch sechs  ausstehenden Spieltagen besitzt der SV 09 nur noch Außenseiterchancen im Aufstiegskampf. Pennino hat unlängst betont, dass es aktuell nur noch darum gehe, möglichst schnell wieder zu dem diese Saison lange so erfolgreichen eigenen Spiel zurückzufinden.

 

Einen weiteren Schritt auf diesem Weg können die Flörsheimer am kommenden Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen die TuS Hornau II unternehmen.

 

                                                                                                                                                                  Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend