Die „Blauen“ grüßen von der Spitze

Es stand eine "englische Woche" vor der Tür mit zwei Auswärtsspielen in Unterliederbach und Sossenheim

VfB Unterliederbach II – SV 09 1:1 (1:1) / SG Sossenheim – SV 09 1:6 (0:2)

 

(hö) – Das gefällt dem blau-weißen Blick auf die Tabelle: Nach dem dritten Spieltag grüßt der SV 09 Flörsheim bereits von der Spitze der Kreisliga B.

 

Mit dem 1:1 (1:1)-Unentschieden bei der zweiten Mannschaft des VfB Unterliederbach am vergangenen Donnerstag und dem 6:1 (2:0)-Kantersieg bei der SG Sossenheim haben die „Blauen“ nun sieben Zähler auf dem Konto, die beiden Verfolger aus Wallau und Kriftel stehen jedoch nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinten an. „Den Platz wollen wir natürlich verteidigen, so lange es geht“, sagt Interimstrainer und Sportlicher Leiter Michael Schwerzel mit Blick auf die kommenden Wochen, auch wenn die Platzierung zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison noch nicht wirklich aussagekräftig ist.

 

Gerade das Spiel in Unterliederbach hat gezeigt, dass den Flörsheimern das ein oder andere Team gefährlich werden könnte. Vor allem wenn es mit vier Erstmannschaftsspielern antritt wie der VfB, dessen erste Garde drei Klassen höher in der Gruppenliga aufläuft. „Dafür haben wir gut dagegengehalten.

 

Die Defensive war überragend“, lobte Schwerzel, der nach der Trennung von Darmver Partola noch bis mindestens zur Winterpause die Trainerposition bekleiden wird. Generell arbeite die Mannschaft bereits sehr gut zusammen. Das musste sie auch im Frankfurter Stadtteil, denn nach dem Blitzstart durch Roschdi Abdelali, der zur Führung einschoss (3.), bestimmten die Hausherren das Geschehen weitestgehend.

 

Nach dem Ausgleich durch Caner Yesil (20.) war deshalb nach Schwerzels Einschätzung nicht mehr zu holen als der eine Punkt. Dieser wurde jedoch mit leidenschaftlichem Einsatz über die Zeit gebracht.

 

 

 

SV 09: Can; Imlau, Wilson, Gericke, Springer (72. Bozbek), Hatip, Wenning (32. Pöngen), Taha (53. Kocer), Abdelali, Konstantinidis, Würbach.

 

 

 

Feldspieler Pfaffe ersetzt Keeper Can

 

 

 

Am Sonntag führte der Spielplan die „Blauen“ dann erneut nach Frankfurt, diesmal nach Sossenheim. Dort musste der Ausfall von Stammkeeper Sadik Can kompensiert werden. Für ihn stand Feldspieler Nils Pfaffe zwischen den Pfosten, in früheren Jahren hat er jedoch bereits Erfahrungen als Torhüter gesammelt. Allzu sehr gefordert sollte er an diesem Nachmittag allerdings nicht sein.

 

Der SV 09 bestimmte die Partie und hätte bereits bei Chancen von Abdelali oder Harth Taha in Führung gehen können. Schließlich war es Tobias Würbach, der die Gäste verdient in Front brachte (19.). Der Kapitän wirkte zusammen mit Stefan Springer als stabiler Kern einer defensiv stets kompakt stehenden Flörsheimer Hintermannschaft.

 

Der zweite Treffer durch Taha nach einem Eckball kurz vor dem Seitenwechsel war gerechtfertigter Ausdruck der spielerischen Überlegenheit (42.). An dieser änderte sich auch im zweiten Spielabschnitt nichts. Trotz des deutlichen Endstands blieben viele weitere hochkarätige Torgelegenheiten ungenutzt, so wie beispielsweise ein von Würbach

 

verschossener Strafstoß. Die übrigen Treffer steuerten Taha (62.), Hüseyin Hatip (66., 68.) und Abdelali (87.) bei. Argjent Shala bescherte der SG immerhin ein Ehrentor (78.).

 

 

 

Am Sonntag sind die „Blauen“ dann auch mal wieder auf eigenem Terrain gefordert, wenn ab 15 Uhr der SV Hofheim II zu Gast ist.

 

 

 

SV 09: Pfaffe; Imlau, Wilson (75. Emre), Gericke, Springer, Hatip, Wenning (69. Pöngen), Taha (66. Triantafyllidis), Abdelali, Konstantinidis, Würbach.

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend