SV 09 gewinnt das Spitzenspiel!

Ruhe bewahrt - Spiel gedreht!

FV Alemannia Nied II – SV 09 Flörsheim 1:3 (1:0)

(hö) – Es ist ein weiteres Ausrufezeichen, das die Fußballer des SV 09 Flörsheim am vergangenen Wochenende gesetzt haben: Im Topduell der Kreisliga B, Erster gegen Zweiter, setzten sich die „Blauen“ trotz 0:1-Pausenrückstand letztlich nicht unverdient mit 3:1 beim FV Alemannia Nied II durch. Die Frankfurter rutschten dadurch auf den dritten Platz (Aufstiegsrelegation) ab und liegen nun sechs Zähler hinter den Flörsheimern. Neuer Verfolger des Sportvereins ist die SG Sossenheim mit aktuell vier Punkten weniger auf dem Konto.

„Es war gerade in den ersten 45 Minuten ein super Spitzenspiel. Nied steht nicht umsonst da oben“, sprach Trainer Michael Schwerzel zuallererst den Gastgebern ein Lob aus. Sie machten es dem Spitzenreiter nicht leicht, zu Chancen zu kommen, auch wenn das SV 09-Aufgebot selbst kein schlechtes Spiel zeigte. Nied war im ersten Durchgang aber den Tick überzeugender, dass die knappe Halbzeitführung durchaus verdient war. Den Treffer erzielte Max Krause unmittelbar vor dem Seitenwechsel per Kopfball (45.).

Flörsheim brach darüber hinaus mit dem angeschlagenen Rene Wenning ein offensiver Eckpfeiler weg. Der für ihn in die Partie gekommene Nils Pfaffe brachte jedoch neuen Schwung in das Spiel der Gäste. Der schnelle Ausgleich durch Engin Kocer tat sein Übriges und schien die Schwerzel-Elf weiter zu beflügeln.

Die Alemannia musste dem hohen Tempo in der Schlussphase letztendlich Tribut zollen. Die „Blauen“ nutzten dies, um sich mit zwei stark herauskombinierten Toren abzusetzen. Neben „Joker“ Pfaffe (84.) traf auch Stefan Springer (88.).

Nach einem Drittel der Spielzeit sind die Flörsheimer damit weiterhin ungeschlagen, stehen mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 36:9 nahe am Optimum des Machbaren. Ob es am Ende für die Rückkehr in die Kreisliga A reicht, wird auch davon abhängen, ob der SV 09 weiter so fokussiert und souverän auch die vermeintlich leichten Aufgaben löst. Das gilt auch für das anstehende Stadtduell mit der dritten Garde von Germania Weilbach. Trotz der erst elf Punkte bewiesen sie bereits unter anderem mit einem 1:1-Remis in Nied, dass sie auch spielerisch überlegene Teams ärgern können. Ausgetragen wird das Derby am Sonntag ab 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Opelbrücke.

 

 

SV 09: Can; Imlau, Gericke, Wenning (46. Pfaffe), Triantafyllidis, Würbach, Springer, Abdelali, Hatip, Wilson (45. Taha), Kocer (67. Özkavas).

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend