SV verliert Stammplatz an der Spitze

TuS Hornau II – SV 09 Flörsheim 3:0 (2:0)

 

(hö) – Im Endspurt der Saison scheint dem SV 09 Flörsheim die Puste auszugehen. Die zweite Mannschaft des TuS Hornau fertigte die „Blauen“ mit 3:0 (2:0) ab, die damit seit drei Spielen ohne Sieg sind. Einen „Dreier“ gab es in der Zwischenzeit nur, weil Schlusslicht Lorsbach II in der Vorwoche nicht angetreten war.

 

Die erste wirkliche Schwächephase in der Saison der Kreisliga B kostete den Sportverein nun die Tabellenführung und einen sicheren Aufstiegsplatz.

 

Die Flörsheimer fielen von Position eins auf Relegationsrang drei. Trainer Michael Schwerzel vermisst derzeit ein Aufbäumen seines Teams. „Einige haben wohl gedacht, es würde einfach immer so weitergehen. So steigst du aber nicht auf“, nahm er seine Spieler vor dem wegweisenden Duell am Sonntag (15 Uhr) gegen den FV Alemannia Nied in die Pflicht. Die Frankfurter sind gerade vorbei auf Rang zwei gezogen, den einen Zähler Rückstand könnten die Flörsheimer im direkten Aufeinandertreffen aber wieder wettmachen. Auch die SG Sossenheim auf Rang eins ist mit zwei Punkten mehr auf dem Konto in Reichweite.

 

Um die kleine Misserfolgsserie zu beenden, muss allerdings eine gewaltige Leistungssteigerung her. „Wenn wir uns so anstellen wie gegen Hornau, kann das ein Debakel geben“, warnt Schwerzel mit Blick auf das Nied-Spiel.

 

Danach sah es in Hornau nach der Anfangsphase bereits aus. Paul Riley (15.) und Jakob Thalheimer (21.) legten für die Kreisoberliga-Reserve vor.

 

Der Tabellenfünfte hatte gegen spielerisch ideenlose Gäste alles im Griff. Schwerzel fühlte sich nach eigener Aussage etwas machtlos in seiner Coachingzone. „Die Laufwege werden nicht genutzt und unsere Angreifer nicht in Szene gesetzt“, monierte er.Flörsheim wusste auch im zweiten Durchgang nicht zu überzeugen und war weit von einem Anschlusstreffer entfernt. Zu allem Überfluss legten die Hausherren in der Nachspielzeit durch Knut Schmidbauer aus abseitsverdächtiger Position noch ein Tor drauf (90. +3). Inklusive der kommenden Partie gegen Nied stehen dem SV 09 noch fünf Spieltage zur Verfügung, um sich den erstmals seit Anfang September (!) im Tableau hergegebenen Spitzenplatz zurückzuerobern.

        

 

SV 09: Pfaffe; Imlau, Gericke, Özkavas (78. Karatzas), Konstantinidis (46. Lutz), Wenning, Abdelali, Würbach, Springer, Hatip, Wilson (46. Taha).

Quelle: Flörsheimer Zeitung

 

Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend