14. Spieltag - Kreisliga B Main Taunus

Gelungene Aufholjagd

 

(jwi) – Zwei absolute Gipfeltreffen in nur vier Tagen. Das sah der Spielplan der B-Liga Main-Taunus für den bisherigen Tabellendritten SV 09 Flörsheim vor, der nach vielen Abgängen eigentlich nur den sicheren Klassenerhalt als eigentliches Saisonziel ausgab. Inzwischen haben sich die Erwartungen etwas nach oben geschraubt, auch wenn man im Lager der „Blauen“ nach wie vor realistisch bleibt. „Lange oben mitspielen. Wenn sich doch eine Chance auf einer der beiden ersten Plätze ergeben sollte, werden wir bereit sein“, meinte Spielertrainer Demirarslan. Dass diese Hoffnungen keine reine Fata Morgana bedeuten, unterstrich das tolle Spitzenspiel unter derWoche zuhause vor knapp 80 begeisterten Fans auf dem Sportplatz an der Opelbrücke. Die „Blauen“ siegten gegen den bisherigen Tabellenzweiten mit 4:3. Nassau Diedenbergen lag am Donnerstag damit drei Punkte hinter dem Überraschungsteam vom Untermain zurück. In dem echten Fußball-Krimi sahen die Gäste lange Zeit wie der Sieger aus, führten dreimal und mussten sich erst im Endspurt der hervorragenden Moral der Gastgeber beugen. Zweimal Alex Müller als bester Gästeakteur hatte die Nassauer in Führung gebracht, zwischenzeitlich konnte Ahmadi zum 1:1 (12.) ausgleichen. Als Meyer gar auf 3:1 für Diedenbergen erhöhte, schien eine Vorentscheidung gefallen. Zum genau richtigen Zeitpunkt kurz vor dem Pausentee gelang Fritz jedoch noch der so wichtige 2:3-Anschlußtreffer. Bis 18 Minuten vor dem Happy End führte immer noch der Gast, ehe Oezkaver (72.) der lang ersehnte 3:3-Ausgleich nach einer schönen Kombination gelang. Und neun Minuten vor Abpfiff des Spitzenduells gelang Spielertrainer Demirarslan sogar noch der 4:3-Siegestreffer für die überglücklich feiernden „Blauen“. Herausheben muss man nicht nur die Spieler, sondern insbesondere auch den Trainer, dem es trotz fehlender finanzieller Mittel gelungen ist, eine gute Mischung auf den Platz zu bringen.

Quelle: Flörsheimer Zeitung