1. Spieltag - Kreisliga A Main Taunus

Traumstart für den SV 09

 

KLA Main-Taunus: DJK Zeilsheim – SV 09 Flörsheim 1:3 (0:0)
Das macht Hoffnung: A-Klassen-Aufsteiger SV 09 Flörsheim gewann seinen Auftakt zur Meisterschaftsrunde Main-Taunus. Mit dem nicht unbedingt erwarteten 3:1-Auswärtscoup bei der relativ hoch eingeschätzten DJK Zeilsheim feierte Spielertrainer Oktay Demirarslan einen Einstand nach Maß als Neuling. In der torlosen ersten Halbzeit hatten die Gäste vom Untermain im Nachbarduell einige Vorteile, konnten aber ihre Chancen nicht gleich nutzen. „Da spielten die Nerven auch eine Rolle, es war noch Neuland für uns“, meinte Demirarslan. In der zweiten Halbzeit fielen vor wenigen Zuschauern dann endlich die Treffer in einem nun guten Spiel. Etwas überraschend gingen die Zeilsheimer, die nun ganz im Schatten des Ortsrivalen in der Hessenliga stehen, durch einen „Zufallstreffer“ von Koniezny (53.) mit 1:0 in Führung. Es dauerte jedoch bis zur 73. Minute, ehe der alles überragende Dennis Burkhardt zum längst überfälligen 1:1 traf. Wiederum Burkhardt kippte lediglich zwei Minuten später endgültig die Partie mit dem 2:1 (75.) und der erstmaligen Führung der „Blauen“. Zeilsheim antworte wütend, aber zu unüberlegt. Die zwangsläufig entstehenden Freiräume nutzte Flörsheim zu klug angelegten Kontern, die aber erst in der Nachspielzeit auch zum Torerfolg führten. In der 91. Minute traf Kematdad zum entscheidenden 3:1 für den überglücklichen Sieger. Die restliche Spielzeit spulte der gar nicht so „grüne“ Neuling gelassen herunter. Die „Blauen“ stehen erst einmal vor den „Schwarzen“ im Ortsduell, schon ein Wink für die Saison? Am Sonntag (15 Uhr) kommt es auf dem Sport platz an der Opelbrücke gleich zum Ortsduell gegen die Reserve von Germania Weilbach 2. Die Brunnenstädter verloren zum Auftakt zu Hause gegen die Reserve von Nied mit 0:2. Eine weitere Standortbestimmung für den Neuling.

Quelle: Flörsheimer Zeitung