Herzlich Willkommen beim S.V.09 Flörsheim e.V.

Die neusten Nachrichten vom Verein

Was für ein unglaubliches Jahr für den SV 09 Flörsheim!

Zuerst stiegen sie bis in die C- und D-Liga ab, und jetzt steigen sowohl die 1. Mannschaft als Meister als auch die 2. Mannschaft durch die Relegation auf.

Die Erfolge regnen förmlich über sie. Das Rückspiel der 2. Mannschaft gegen Germania Schwanheim 2 begann recht gut, die Gäste gingen verdient mit 0:1 in Führung. Doch der SV gab nicht auf und glich durch ein kurioses Tor von Kevin Hartung aus, der den Ball von der Latte abprallen ließ und dann durch einen Spieler von Schwanheim ins eigene Tor köpfte.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erhöhte Schwanheim auf 1:2 durch einen schönen Konter, der mit einem Volley abgeschlossen wurde. In der Halbzeit wurde etwas umgestellt, Ramazan Kaya kam ins Spiel und die Ansprache der Trainer (Daniel Krämer, Zafer Kurban, Oktay Demirarslan) weckte die Mannschaft auf. In der zweiten Hälfte spielten sie nur noch auf. In der 62. und 76. Minute drehte Ramazan Kaya mit 2 wunderschönen Toren, darunter ein Lupfer aus 25 Metern, das Spiel. Oktay Demirarslan machte in der 82. dann den Sack zu und SV Flörsheim 2 feiert den Aufstieg in die C-Liga, und das völlig verdient.

 Das Jahr endet einfach grandios für den Verein und lässt positiv auf das nächste Jahr hoffen.

Ein Bericht von der FUPA MTK

Was für eine Saison für den SV 09 Flörsheim, der sich wie ein Phönix aus der Asche erhoben hat. Zuerst in die C-Liga abgestiegen, fand das Team ein neues Trainer-Team und erhielt einen Schub. Vor allem mit Zafer Kurban kam ein Gönner, Trainer und Meistermacher dazu, der dem Verein bis heute Schub verliehen hat.
Das Team wurde breit aufgestellt: Chris Heger, Zafer Kurban, Oktay Demirarslan, Adnan Kaya und Daniel Krämer zogen gemeinsam die Fäden und legten einen beeindruckenden Start hin.
Die 1. Mannschaft blieb bis zum 24. Spieltag ungeschlagen und beendete die Saison nun als Meister mit 80 von 90 Punkten und 179:38 Toren. Besser geht es nicht! Besonders bemerkenswert ist die Teilnahme des SV am Offensiv Cup, bei dem sie als C-Ligist fast weiter gekommen wären und großen Respekt ernteten.
Im Januar wurde zudem ein eigenes Hallenturnier gewonnen. Nun steht auch unsere 2. Mannschaft in der Relegation und kämpft am 02.06. und 09.06. gegen Germania Schwanheim 2 um den Aufstieg.
Zudem werden die Jugendmannschaften immer stärker. Ein großer Erfolg gelang auch der Damenmannschaft, die in die Gruppenliga aufgestiegen ist und eine erfolgreiche Spielgemeinschaft mit der SV 09 Hofheim bildet. Die Damen werden im Sommer auch eine 2. Mannschaft aufstellen. Insgesamt also äußerst positive Entwicklungen für den SV 09.
Ein Sommerfest zum 115-jährigen Jubiläum des Vereins war ein voller Erfolg und trug dazu bei, dass beim SV wieder ein starkes Vereinsgefühl aufkommt.
Man kann abschließend sagen, dass das Team für die Aktiven, die Jugendlichen und die Damen ein erfolgreiches Jahr für den SV erarbeitet haben. Darüber hinaus konnte der SV seine Jugendabteilung erweitern und mit Adnan Kaya als Jugendleiter und seinem Stellvertreter Zafer Kurban zwei erfahrene Trainer und Leiter in die Jugendarbeit integrieren, um zu zeigen, dass der Fokus des Vereins definitiv auf der Jugend liegt.

Am vergangenen Sonntag feierte der SV 09 Flörsheim sein 115-jähriges Bestehen auf dem Sportplatz an der Opelbrücke. Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Unterstützer fanden sich bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung auf dem Sportplatz ein.

Der Festtag begann um 13 Uhr mit einem besonderen Highlight: einem Geherfußball-Spiel zwischen der Soma-Mannschaft und der Damenmannschaft. Geherfußball ist eine Variante des Fußballs, bei der die Spieler statt zu rennen gehen müssen. Das Spiel war geprägt von Einsatz, Humor und vielen witzigen Spielsituationen, und endete schließlich in einem fairen Unentschieden.

Um 15.30 Uhr fand das letzte Heimspiel der 1. Herrenmannschaft des SV 09 Flörsheim gegen den BSC Kelsterbach 2 statt. Das Spiel begeisterte die Zuschauer mit großem Einsatz und vielen aufregenden Szenen. Trainer und Mentor Zafer Kurban beschrieb das Spiel als vollkommen gelungen und betonte die Motivation und den schönen Fußball, den seine Spieler präsentierten. Das 11:0 für den SV Flörsheim lässt die Hoffnung auf die Meisterschaft weiter wachsen.

Das Sommerfest wurde als feierlicher Anlass organisiert, um das 115-jährige Bestehen des Vereins zu würdigen. Die Mannschaften traten in speziell für diesen Tag entworfenen Trikots auf, es wurden die sportlichen Erfolge des Vereins gefeiert. Die Damenmannschaft konnte ihren Aufstieg feiern, die 2. Herrenmannschaft hat bereits einen Relegationsplatz gesichert und die 1. Herrenmannschaft steht in der Position, einen Platz in der Aufstiegsrelegationsrunde zu ergattern.

Chris Heger, der 1. Vorsitzende des Vereins, zeigte sich begeistert von der Gemeinschaftsleistung und dem Zusammenhalt, den das Fest zum Ausdruck brachte. Das Sommerfest des SV 09 Flörsheim bot nicht nur spannende Fußballspiele, sondern auch Freude, Zusammenhalt und Feierlichkeiten zum 115. Geburtstag des Vereins.

Der Tag endete mit vielen glücklichen Gesichtern und der Vorfreude auf zukünftige Erfolge und gemeinsame Veranstaltungen.

📱🌟 Unser WhatsApp Kanal ist endlich da! 🌟📱

🎉 Seid immer up-to-date und erhaltet exklusive Infos rund um unseren Verein direkt auf euer Handy! 📲💬 Egal ob Spieltermine, Events oder Neuigkeiten - mit unserem WhatsApp Kanal verpasst ihr nichts mehr! 🙌🏼💥

👉🏼 Lasst uns gemeinsam noch näher zusammenrücken und den Verein stärken! 💪🏼⚽️

#WhatsAppKanal #Vereinsleben #Gemeinschaft #Infos #Support #JetztAnmelden #NichtsMehrVerpassen 📲🔝
Der SV 09 Flörsheim lädt herzlich zum Sommerfest ein, das am 26. Mai ab 13 Uhr auf dem Sportplatz stattfinden wird. Das Fest verspricht ein unterhaltsames und gemeinschaftliches Ereignis für alle Mitglieder und Freunde des Vereins.

Höhepunkte des Sommerfests sind die Spiele der Allstars des SV 09 Flörsheim gegen die Jugend Mannschaften um 13:30 Uhr und das Aufeinandertreffen der ersten Mannschaft gegen den BSC Kelsterbach 2 um 15:30 Uhr. Diese Partien werden sicherlich spannende und mitreißende Momente bieten, die die Zuschauer begeistern werden.

Das Sommerfest wird auch dazu genutzt, den 115. Geburtstag des Vereins zu feiern. Die aktive Mannschaft wird mit ihren neuen Trikots, die extra zu diesem besonderen Anlass präsentiert werden, auf dem Platz erscheinen. Ein stolzer Moment für den Verein, der auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken kann.

Es wird erwartet, dass der gesamte Verein am Sommerfest teilnehmen wird, angefangen bei der Jugend über die Damenmannschaft bis hin zu den Altiven und allen Mitgliedern. Ab 13 Uhr sind alle herzlich eingeladen, gemeinsam zu feiern und den Tag in fröhlicher und harmonischer Atmosphäre zu verbringen.

Das Sommerfest des SV 09 Flörsheim verspricht also nicht nur spannende Fußballspiele, sondern auch ein Fest voller Freude, Zusammenhalt und Feierlichkeiten zum 115. Geburtstag des Vereins. Es wird ein Tag sein, an den sich die Teilnehmer und Besucher noch lange gerne erinnern werden.
Hallo zusammen unser G Jugend Fußballturnier fand statt und es war ein voller Erfolg. Die jungen Spielerinnen und Spieler haben mit viel Engagement und Teamgeist an dem Turnier teilgenommen und sowohl sportlich als auch sozial viel gelernt.

Der Spaß am Spiel war einer der Hauptgründe für den Erfolg des Turniers. Die Kinder hatten sichtlich Freude daran, auf dem Platz zu stehen, Tore zu schießen und sich mit ihren Mannschaftskollegen zu messen. Dieser Spaß am Spiel hat nicht nur die Motivation der Spielerinnen und Spieler erhöht, sondern auch zu einer positiven Atmosphäre auf dem Platz beigetragen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Förderung des Teamgeistes. Durch gemeinsames Training, taktische Besprechungen und gegenseitige Unterstützung haben die Kinder gelernt, wie wichtig es ist, als Team zusammenzuarbeiten. Dieser Teamgeist war während des Turniers deutlich spürbar und hat dazu beigetragen, dass die Mannschaften erfolgreich zusammen gespielt haben.

Darüber hinaus hat das Turnier dazu beigetragen, die Spielerinnen und Spieler weiterzuentwickeln. Durch die Teilnahme an Wettkämpfen lernen die Kinder, mit Druck umzugehen, Entscheidungen zu treffen und an ihren Fähigkeiten zu arbeiten. Das G Jugend Fußballturnier bot den jungen Talenten die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen und sich in ihrer sportlichen Entwicklung weiterzuentwickeln.

Insgesamt war unser G Jugend Fußballturnier ein voller Erfolg, der maßgeblich auf dem Spaß am Spiel, der Förderung des Teamgeistes und der Weiterentwicklung der Spielerinnen und Spieler basierte. Durch solche Veranstaltungen können wir nicht nur den sportlichen Ehrgeiz der Kinder fördern, sondern auch wichtige soziale Kompetenzen vermitteln. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier und sind gespannt darauf, wie sich unsere jungen Fußballerinnen und Fußballer weiterentwickeln werden. 👍👏👏👏👏👏

Ein großer Erfolg für die Damenmannschaft der Spielgemeinschaft SV 09 Flörsheim und SV 09 Hofheim: Sie steigen in die Gruppenliga auf! Diese Leistung verdient höchste Anerkennung und Gratulation. In diesem Essay soll näher auf die Gründe für diesen Erfolg eingegangen werden.

Die Damenmannschaft hat sich durch harte Arbeit, Teamgeist und Engagement diesen Aufstieg verdient. Bereits in der vergangenen Saison haben sie gezeigt, dass sie zu den besten Mannschaften gehören und konnten sich erfolgreich in der Liga behaupten. Durch kontinuierliches Training, taktisches Geschick konnten sie ihr volles Potential ausschöpfen und sich stetig verbessern.

Ein Beispiel für den Zusammenhalt und die Stärke der Mannschaft war das entscheidende Spiel um den Aufstieg. Trotz des enormen Drucks haben die Spielerinnen als Team agiert, sich gegenseitig unterstützt und gemeinsam den Sieg errungen. Diese mentale Stärke und der Siegeswille sind entscheidende Eigenschaften, die den Erfolg der Mannschaft ausmachen.

der Aufstieg der Damenmannschaft der Spielgemeinschaft SV 09 Flörsheim und SV 09 Hofheim ein großartiger Erfolg, der auf harte Arbeit, Teamgeist und Unterstützung basiert. Dieser Erfolg sollte gebührend gefeiert und als Motivation für zukünftige Herausforderungen genutzt werden. Gratulation an die Spielerinnen, Trainer, Vereine und Fans zu diesem tollen Erfolg! 👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏

Wir sagen Danke.

Die großzügige Spende der Inter Versicherungsgruppe unter der Leitung des Regionalagenturleiters Hatim Chennouf an unsere G-Jugend ist ein beeindruckendes Zeichen der Unterstützung und Wertschätzung. Die Trainingsanzüge, T-Shirts und Hosen, die von dem Unternehmen gespendet wurden, sind nicht nur eine materielle Bereicherung für die jungen Spielerinnen und Spieler, sondern auch ein Symbol für die Verbundenheit und Solidarität, die in der Gemeinschaft des SV 09 Flörsheim herrscht.

Durch solche großzügigen Spenden wird nicht nur die Ausstattung der Jugendmannschaft verbessert, sondern auch das Wir-Gefühl und der Teamgeist gestärkt. Die G-Jugend wird sich über die neuen Trainingskleidungsstücke freuen und mit Stolz das Logo der Inter Versicherungsgruppe tragen, das nun Teil ihrer Ausrüstung ist.
Die Unterstützung von Unternehmen wie der Inter Versicherungsgruppe ist von unschätzbarem Wert für Sportvereine wie den SV 09 Flörsheim und trägt dazu bei, dass die Jugendlichen bestmöglich gefördert und unterstützt werden. Die Spende von Trainingsanzügen, T-Shirts und Hosen ist nicht nur eine materielle Hilfe, sondern auch eine moralische Unterstützung, die den jungen Spielerinnen und Spielern zeigt, dass sie wertgeschätzt werden und dass ihre Leistungen und Bemühungen anerkannt werden.

Es ist die Spende der Inter Versicherungsgruppe an unsere G-Jugend ein schönes Beispiel für die Unterstützung und Solidarität innerhalb der Gemeinschaft des SV 09 Flörsheim. Wir sind dankbar für diese großzügige Geste und freuen uns darauf, die neuen Trainingsanzüge, T-Shirts und Hosen mit Stolz zu tragen und mit noch mehr Motivation und Teamgeist auf dem Platz zu stehen.

 

 

AKTUELLE NACHRICHTEN

Unser Team hat kürzlich eine bewundernswerte Aktion vollbracht, indem es seine alten Trikots nach Afrika, genauer gesagt nach Gambia, gespendet hat. Die Empfänger dieser großzügigen Geste waren die Spieler der Fußballmannschaft Mbaye aus dem Ort Tallingding. Diese Spende mag auf den ersten Blick wie eine einfache Handlung erscheinen, aber sie hat eine tiefgreifende Wirkung auf diejenigen, die sie erhalten haben.

Für die Fußballmannschaft Mbaye in Gambia sind die gespendeten Trikots viel mehr als nur Kleidungsstücke. Sie repräsentieren Teamgeist, Zusammenhalt und die Möglichkeit, sich als Teil einer Gemeinschaft zu fühlen. Oftmals haben die Spieler in Gambia nicht die finanziellen Mittel, um sich angemessene Ausrüstung zu leisten. Durch die Spende haben sie nun die Chance, stolz und mit Würde auf dem Spielfeld zu stehen.
Diese Aktion ist ein Beispiel für Solidarität und Hilfsbereitschaft über Grenzen hinweg. Sie verdeutlicht, dass es wichtig ist, anderen zu helfen, unabhängig von geographischen Entfernungen oder kulturellen Unterschieden. Die Spende der Trikots sendet eine Botschaft der Unterstützung und des Miteinanders, die weit über den Sport hinausgeht. Sie zeigt, dass wir als Individuen und als Team die Macht haben, das Leben anderer zu verbessern.

 

Insgesamt ist die Spende der alten Trikots nach Gambia ein Akt der Güte und Nächstenliebe, der Hoffnung und Freude in die Herzen der Spieler von Mbaye bringt. Es erinnert uns daran, dass wir alle die Möglichkeit haben, einen positiven Einfluss zu haben, sei es durch kleine Gesten der Freundlichkeit oder durch großzügige Handlungen wie diese. Wir können alle dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, und unser Team hat dies mit seiner Spende auf bewundernswerte Weise gezeigt.

Hallo zusammen,
Ein ereignisreiches Wochenende für unsere Herren geht zu Ende. 
Leider konnte unsere 1B nicht an die Leistungen der letzten Woche anknüpfen und ließ wichtige Punkte für Platz 2 und 3 liegen. 
Nach einem guten Start und der Führung von Kevin Hartung ließen sie sich zu sehr zurückfallen und erlaubten dem Gegner, mehr zu spielen, was zum unverdienten Ausgleich führte. 
Auch in der zweiten Hälfte lief es nicht so rund, bis Oktay Demirarslan in der 73. und 75. Minute mit einem Doppelpack das Spiel wieder drehte. 
Leider konnten sie den Vorsprung nicht bis zum Ende halten und kassierten in der 88. Minute den Ausgleich. 
Dennoch sind die Plätze 2 und 3 noch erreichbar.

Unsere 1A spielte gegen Viktoria Sindlingen 2. 
Das Spiel begann gut für unsere Blauen. 
Nach einer schönen Passstafette passte Cihat Akin zu Hicham El Ghazi, der in der 5. Minute das 1:0 erzielte. Sie ließen nicht nach und erhöhten den Druck, sodass Emre Taspinar in der 9. Minute nach einem grandiosen Pass von Ibrahim Achibani aus 30 Metern das 2:0 erzielte. 
Das 3:0 folgte kurz darauf, als Ihsan Celiker sich in Höhe der Mittellinie drehte und den Ball perfekt zu Gregor Lutz spielte, der ihn wunderbar ins lange Eck schob. 
Es gab noch weitere Chancen, die leider nicht genutzt wurden, aber Celiker erzielte in der 25. Minute das 4:0 nach einer Vorlage von Taspinar. Der Druck hielt an und Celiker schob in der 31. Minute nach Vorlage von Taspinar das 5:0 ein. Das 6:0 folgte direkt danach in der 32. Minute durch Taspinar nach einer erneuten Vorlage von Achibani.

In der 40. Minute kam es zu einem Zusammenprall zwischen unserem Torwart und einem Spieler von Viktoria, der kurzzeitig bewusstlos wurde. Nach dem Einsatz des Krankenwagens wurde das Spiel abgebrochen. Gesundheit geht vor und wir wünschen dem Spieler von Viktoria alles Gute für eine schnelle Genesung. 
Wie das Spiel Ausgewertet wird liegt jetzt am Verband. 

Bleibt alle gesund bis nächste Woche. 
6 Punkte Wochenende 💪💪💪

Was ein starkes Wochenende für unsere Aktiven. 

Nach 3 Wochen Pause für unsere 1A und 1 Woche Pause für unsere 1B starten beide Teams Auswärts mit Erfolg. 

Unsere 1A Spielte in Hochheim und bewies erneut wieder Ihre Klasse und Siegte deutlich mit 6:3 und das Ergebnis hätte eigentlich deutlich höher ausfallen müssen. Mit diesem Sieg und der Niederlage von FC Marxheim 2 ist unsere 1A mit 2 Spielen weniger Tabellen erster und immer noch Ungeschlagen. 

Unsere 1B spielte gegen den Tabellen 2. SC Eschborn 2 und Siegte klar mit 3:1 und bewahrt damit die Chance auf Platz 3 und den Anschluss an den SC Eschborn 2 auf Platz 2. 
Sie lauern und wollen ihre Restliche aufgaben alle erfüllen und alle restlichen Spiele gewinnen. 

Nächsten Sonntag spielen wir wieder zu Hause. 

Unsere 1B empfängt um 13 Uhr den SFD Schwanheim 2 

Unsere 1A empfängt um 15:30 Uhr den Viktoria Sindlingen 2 

Also kommt vorbei und Unterstützt unsere Team beim Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg 💪💪💪




Flörsheimer nach Turniersieg „noch bestärkter“

Flörsheim. Der SV Flörsheim hat vergangenes Wochenende sein eigenes Hallenturnier als Sieger entschieden. Fünf Monate vorher hatte der neue Trainer Zafer Kurban noch das gesamte Team erweitert und der Mannschaft eine „neue Philosophie angeeignet“, die die Flörsheimer aktuell auf Platz Eins in der Kreisliga C geführt hat. 

Der SV 09 war bei dem zweitägigen Heimturnier mit drei Mannschaften angetreten, zwei davon schafften es in die K.O.-Runde, die am Sonntag stattfand. Trainer Kurban lobt die DJK SF Bad Homburg II: „Das Team war über beide Tage sehr stark und hat das Turnier extrem attraktiv gemacht.“ Auch der spätere Finalist SSV Raunheim habe eine konstant gute Leistung erbracht, im Spiel um den Turniersieg aber im Siebenmeterschießen den Kürzeren gegen die Flörsheimer ziehen müssen. 

Die 09er sind stolz, ihr eigenes Hallenturnier überhaupt erstmals auf die Beine gestellt zu haben: „Das ganze Team um den SV hat mitgemacht, alle Spieler und Funtionäre waren heiß auf das Turnier, selbst Familienangehörige waren beteiligt. Die Organisation war immer ein gemeinsamer Akt. Besonders erwähnen muss ich Hicham Bouazza von United Sports, Farid Bendada, der mit seinem Restaurant das Catering übernahm, sowie Vereinsmitglied Andreas Hoppenstedt, der einfach überall dabei war“, berichtet Kurban.

 

„Wir haben versucht, alle zu integrieren“

Auch die Schiedsrichter hätten alles im Griff gehabt, in stressigen Momenten richtig reagiert und dadurch die Ruhe in der Halle bewahren können. Mit jeweils zehn Toren haben außerdem der Flörsheimer Elyas El Youssfi und Hamza El Messaoudi (SSV Raunheim) auf sich aufmerksam gemacht und dürfen sich die Torjägerkanone teilen. Der SV-Keeper Hamed Mohammadi wurde außerdem als bester Torwart ausgezeichnet. 

 Am Ende bleibt einfach ein toller Eindruck von dem dem Turnier“, sagt Kurban, „nicht nur für die Herren, sondern für den ganzen Verein.“ Denn in der Mittagspause am Samstag durften die Bambinis ein Spiel bestreiten, am Sonntag kam die D-Jugend zum Einsatz. Kurban: „Wir haben versucht, alle zu integrieren und mitzunehmen.“ 

 

Im Allgemeinen war das Turnier also aus Flörsheimer Sicht ein voller Erfolg: „Es war schön, nach all den Jahren wieder ein Turnier in Flörsheim zu haben. Wir sind definitiv positiv aus dem Wochenende rausgekommen und jetzt noch verstärkt in dem, was wir bis jetzt erreicht haben“, zieht Kurban sein Fazit.

 

 

 

 

Sich mal wieder zeigen

 

Gut, ganz die feine Art ist es nicht, das eigene Turnier zu gewinnen, aber was soll man machen, wenn die eigenen Siebenmeterschützen die besseren sind. Der SV 09 Flörsheim hat sich beim „Hallen-Supercup“ in der Graf-Stauffenberg-Halle durch ein 4:3 gegen den SSV Raunheim den ersten Platz im mit 16 Teams besetzten Hallenkick gesichert. Das Spiel um Platz drei hatte zuvor A-Ligist Türk Gücü Rüsselsheim, ebenfalls nach Siebenmeterschießen, mit 6:5 gegen die DJK-Sportfreunde Bad Homburg gewonnen. Der somit Turniervierte war als Verbandsligist nominell eigentlich stärkster Teilnehmer der zweitägigen Veranstaltung.

Sieger war die offiziell dritte Vertretung des SV 09 in dem Turnier, die aber die stärksten Spieler der Gastgeber vereinte. Der Verein hätte sich auch von einem für ihn sportlich wesentlich schlechteren Verlauf des Hallenkicks, ausgetragen nach den herkömmlichen Hallenregeln (kein Futsal) über 15-Minuten-Partien, nicht die Laune verderben lassen. Denn die organisatorisch aufwendige Veranstaltung hatte der C-Ligist vor allem deshalb ins Leben gerufen, um nach dem sportlichen Absturz in die zweittiefste Klasse, Folge der Auflösung der Spielgemeinschaft mit der DJK Schwarz-Weiß, ein Lebenszeichen abzugeben der Art „Wir sind bald wieder da.“

„Es geht uns darum, wieder mal präsent zu sein“, konkretisiert dies Trainer Zafer Kurban. Die klare Tabellenführung zur Winterpause – 15 Siege aus 17 Partien, dazu zwei Unentschieden - deutet darauf hin, dass der erste Schritt der Konsolidierung nach Rundenschluss im Mai gemacht sein wird. Kurban lässt aber keinen Zweifel daran, dass möglichst bereits im kommenden Jahr die Rückkehr in die A-Klasse erreicht sein soll – und auch das muss dann nicht der Schlusspunkt des Aufwärtstrends sein. Kurban und Vorsitzender Chris Heger haben sich nach der umstrittenen Entscheidung des Verbandes, die SV 09 eine Liga tiefer zu setzten als jene, in die die Erste Mannschaft nach dem Tabellenstand vor dem Eingehen der Spielgemeinschaft aus der A-Klasse abgestiegen wäre, längst abgefunden. Sie schauen nach vorne.

Das klare Ziel: „Wir wollen Spieler motivieren, die früher mal für die SV 09 gespielt haben, in den Verein zurückzukommen“, erläutert der selbst in der Stadt aufgewachsene Trainer den Ansatz. So war es bei ihm selber, als er im Sommer an die Opelbrücke zurückkehrte, so sollen es möglichst weitere Ex-09er nachmachen. Das ist kein Modell für allzu viele Jahre und Aufstiege, sondern eher ein Turboanschub für jetzt, denn es geht dabei um Akteure im reifen Fußballalter. Aber auch beim Thema Unterbau geht es vorwärts.

 

Eine Zweite Mannschaft konnte schon für die laufende Runde in der D-Klasse gemeldet werden. Und auch im Nachwuchsbereich hat sich zuletzt einiges getan. In dieser Saison sind immerhin Teams bei den G-, F- und D-Junioren im Rennen. Diese Spieler werden freilich noch einige Jahre brauchen, um der Ersten Mannschaft helfen zu können. Fürs Erste wird es von der Überzeugungskraft Hegers und Kurbans abhängen, ob der Betriebsunfall schnell repariert wird. 

 

 

 

SV 09 Flörsheim verdient sich Respekt

SV 09 Flörsheim: „Wie ein Phönix aus der Asche erhoben“

 

09er führen die Tabelle der C-Liga an +++ Qualifikation für den Offensiv-Cup „ein großer Erfolg“ +++ Eigenes Hallenturnier steht an

Verlinkte Inhalte

Flörsheim. Vergangenen Sommer wurde der SV 09 Flörsheim nach der gescheiterten Spielgemeinschaft mit der DJK Flörsheim in die C-Liga. Dort, wo der SV 09 vor der Fusion mit DJK ansässig war. „Am Anfang war das ein Schock“, erzählt Zafer Kurban, der seitdem Trainer und Leiter des SV ist. „Aber das hat unseren Ehrgeiz geweckt, den Verein neu aufzubauen“. Und das ist bislang definitiv gelungen: Sein Team überwintert an der Tabellenspitze mit fünf Punkten Abstand auf Rang Zwei.

 

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

Wie das gelingen konnte? Kurban und sein Trainerassistent Adnan Kaya begannen sofort nach ihrer Einstellung, neue Spieler anzuwerben und Kontakte zu knüpfen. „Insgesamt konnten wir 17 neue Spieler gewinnen und - noch wichtiger - 30 Spieler halten“, berichtet Kurban, der auch sein Team bestehend aus den Trainern Oktay Demirarslan und Daniel Krämer sowie der sportlichen Leiter Jennifer Pitch und Chris Heger lobt.

„Uns konnte man so schnell nicht in die Knie zwingen“, blickt der Coach stolz auf die Zeit zurück. Auch den Ausbau des Social-Media-Kanals sowie einen Online-Shop des SV 09 habe Kurban angetrieben. „Wir haben uns wie ein Phönix aus der Asche erhoben“, erzählt Kurban lachend.

 

Und auch aktuell stoppe der Höhenflug nicht, denn vier Spieler haben sich für die Rückrunde freiwillig den Flörsheimer angeschlossen, um „einfach dabei zu sein“. Zudem hat sich im Verein wieder eine D-Jugend etabliert. Kurban: „Das lässt uns positiv in die Zukunft blicken.“

 

Den Aufstieg in die B-Liga setzt Zafar Kurban als ein ganz klares Saisonziel: „Trotz so vieler neuer Charaktere im Team haben wir in der Hinrunde kein Spiel verloren. Wir wollen den Aufstieg so schnell wie möglich sichern. Dafür werden wir alles geben.“

Der Lohn für die bisher starke Leistung in der C-Liga war die Teilnahme am Offensiv-Cup. Beim prestigeträchtigsten Hallenturnier des Kreises setzte sich der SV im Qualifikationsmatch gegen B-Ligist TV Wallau deutlich mit 7:3 durch und erspielte sich somit die Teilnahme an der Gruppenphase. Gegen Verbandsligist TuS Hornau erkämpfte der wackere C-Ligist zwischenzeitlich ein 1:1-Unentschieden (Endstand 2:5) und im Spiel gegen Germania Weilbach sah es bis fünf Minuten vor dem Ende beim Stande von 2:0 sogar so aus, als würde Flörsheim sich mit einem Sieg oder Remis den Einzug ins Viertellfinale sichern, doch am Ende schied der SV nach einem 2:4 aus.

 

 

Flörsheim richtet erstmals „Hallen-Supercup“ aus

Ein weiteres Highlight wartet in zwei Wochen: Der SV konnte erstmals sein eigenes Hallenturnier planen, das am Wochenende vom 27.-28.01.2024 stattfinden wird. „Die Vorfreude ist riesig“, erzählt Kurban, „wir sebst stellen drei eigene Teams, um vielen Spielern Spielpraxis zu ermöglichen.“ In der Pausenzeit zwischen von 13-14 Uhr spielt am Samstag der neu gegründete, inklusive Verein Eintracht Hattersheim ein Spiel und anschließend dürfen die Bambinis vor den Erwachsenen kicken. Am Sonntag spielt die Flörsheimer D-Jugend ein kleines Turnier.

Für genug Unterhaltung ist also beim 1. Hallen-Supercup des SV 09 Flörsheim gesorgt. Kurban: „Wir wollen bei dem Turnier auf uns aufmerksam machen, uns als Team präsentieren und gemeinsam eine schöne Zeit mit schönem Fußball haben.“ 

 

 

 

Gerechtes Remis im Kampf um Platz eins

 

Mit exakt denselben Voraussetzungen gingen die beiden Teams in das Spitzenspiel der Kreisliga C Main-Taunus. Mit der Ausnahme eines Matches gewannen beide Mannschaften alle ihre Saisonspiele. Lediglich die Zweitvertretungen der Türk Hattersheim bzw. der SpVgg Hochheim konnten Marxheim und Flörsheim je ein Remis abtrotzen.

 

 

Wer davon ausging, dass sich beide Mannschaften erst vorsichtig abtasten werden, der wurde eines Besseren belehrt. Denn das Spiel startete direkt mit einem furiosen Doppelschlag. Zunächst ging Flörsheim durch Ihsan Celiker mit 0:1 in Führung, nachdem er am 16-er freigespielt wurde, sich um die eigene Achse drehte und FCM-Keeper Niklas Erfort keine Chance lies (7.). Das war ein früher Nackenschlag für die Heimelf. Marxheim glich jedoch fast im Gegenzug wieder aus, als sich Martin Lafebre auf seiner linken Seite in mehreren Zweikämpfen durchsetzte, auf den langen Pfosten flankte und Marius Wagner ungehindert aus wenigen Metern einköpfen konnte (9.).

 

 

Was war das für ein toller Start für die Zuschauer. Aber Durchschnaufen war noch immer nicht angesagt. Denn in dieser Anfangsphase blieb Marxheim weiter am Drücker und behielt ein Chancenplus. Marius Wagner hätte direkt im Anschluss mit einer 100%-igen Chance auf 2:1 stellen müssen. Nach Vorlage von Michael Meyer, der sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchtankte und nach innen passte, kam Wagner erneut aus kurzer Distanz zum Abschluss. Was ihm wenige Minuten zuvor mit dem Kopf noch gelang, blieb ihm in dieser Szene mit dem Fuß jedoch verwehrt (11.). Als Giuseppe La Castellana mit einem Kopfball (nach Wagner-Flanke) auch am Flörsheimer Keeper scheiterte (14.) war die euphorische Anfangsphase zunächst beendet und das Spiel beruhigte sich etwas.

 

 

Es dauerte bis zur 26. Minute, als Flörsheim erstmals wieder gefährlich vor das Marxheimer Tor kam. Emre Taspinar fand jedoch mit einem klasse Schuss von halblinks knapp außerhalb des 16-ers in Erfort seinen Meister. Ebenfalls hauchdünn verfehlte der Flörsheimer Ihsan Celiker das Marxheimer Tor, als er aus 10 Metern unter Bedrängnis eines Verteidigers den Ball knapp über das Tor lupfte (33.).

 

 

Die erste Halbzeit beendeten beide Teams dann mit einer Doppelchance: Erst verteidigte die Marxheimer Abwehr zwei gefährliche Torschüsse aus kurzer Distanz, konnten sich aus dieser Situation aber spielerisch befreien, den Ball über Michael Meyer nach vorne tragen, der dann jedoch im ebenfalls gut aufgelegten Flörsheimer Schlussmann Hamed Mohammadi seinen Meister fand (43.).

 

 

Marxheim kam anschließend besser aus der Pause und konnte zum ersten Mal in Führung gehen. Mittelstürmer Giuseppe La Castellana wurde über außen freigespeilt, kam aus 18 Metern zentraler Position zum Schuss und vollendete mit einem sattem Spannschuss ins linke Eck (48.). Das gab Auftrieb für die Marxheimer. Während sich die Flörsheimer Elf mit einem Dreifach-Wechsel neu sortierte, nutzten die schwarz-weißen diese Unordnung um das Ergebnis auf 3:1 auszubauen. Michael Meyer kam wieder über seine linke Seite durch die Flörsheimer Abwehr und stoppte sein Dribbling erst, als er auf der Grundlinie ankam. Weil er in der Mitte jedoch keinen geeigneten Abnehmer fand, probierte er es einfach selbst und erzielte aus einem schier unmöglichen Winkel die zwei-Tore Führung (58.). Der Jubel war groß und Marxheim’s Chancen auf den Sieg waren nun sehr groß.

 

 

Doch dann erhöhte Flörsheim den Druck und befreite sich zusehends aus der eigenen Defensive, in die sie Marxheim vor allem in der Phase nach der Pause sehr gut einschnürte und über frühes Stören und aggressives Zweikampfverhalten immer wieder unter Druck setzte. Bereits in der 63. Minute wurde das durch den 3:2 Anschlusstreffer belohnt. Wieder war es Ihsan Cesiker, als er einen Ball aus kurzer Distanz nach einem Eckball ins kurze Torwarteck schob.

 

 

Es begann jetzt die Phase des Taktierens, in der durch viele Nickligkeiten und Foulspiele das Spiel auf beiden Seiten immer wieder unterbrochen werden musste. Der Spielfluss ging so deutlich verloren und das Geduldspiel setzte sich fort. Flörsheim zeigte dann seine geballten Offensivqualitäten, scheiterte jedoch immer an der von Maxi Musolf und Noah Kröckel gute organisierten Defensive. Ja und so sehr es Marxheim aufgrund des aufopferungsvollen Spielstils auch verdient hätte, so reichte es am Ende dann doch nicht zum Sieg. Flörsheim erzielte in der allerletzten Minute den Siegtreffer, als Emre Taspinar zentral vor dem Tor freigespielt wurde und das Leder zum 3:3 versenkte.

 

 

Es war ein äußerst ansehnliches C-Liga Spiel in der Marxheim mit viel Leidenschaft und Bissigkeit agierte. Da sich die Mannschaft jedoch ab Minute 70 kaum noch wirklich befreien konnte, hat sich Flörsheim den Punkt auch redlich verdient.

 

 

Die Zuschauer bekamen ein packendes und für diese Verhältnisse überdurchschnittliches Spiel zu sehen, welches schon einen Fingerzeig darstellt. Mit beiden Mannschaften ist im Kampf um die begehrten vorderen Plätze auf jedenfall zu rechnen.

 

 

Einspruch abgewiesen: SV 09 Flörsheim spielt künftig C-Liga

Einspruch abgewiesen: SV 09 Flörsheim spielt künftig C-Liga

Nach der Auflösung der Spielgemeinschaft mit DJK Flörsheim müssen die Blau-Weißen elfklassig an den Start gehen

Verlinkte Inhalte

Flörsheim/Frankfurt. Der SV 09 Flörsheim muss kommende Saison in der C-Liga spielen. Das HFV-Präsidium hat den Einspruch des SV 09 zurückgewiesen. Der Verein hatte zuvor gegen die Entscheidung des Verbandspielausschusses Einspruch eingelegt, diesen nach Auflösung der Spielgemeinschaft Flörsheim in die C-Liga einzugruppieren.

Die Entscheidung ist nach der Zurückweisung durch das HFV-Präsidium nicht mehr anfechtbar. Die zweite Mannschaft der SG Flörsheim war in der vergangenen Saison aus der B- in die C-Liga abgestiegen. Dies ist die Grundlage, weswegen der SV in die C-Liga gestuft wurde. Wie sich das auf mögliche Neuzugänge auswirkt, wird sich im Laufe der Woche zeigen. Fest steht bereits, dass die Trainer um den neu dazu geholten Zafer Kurban für die kommende Runde Ligaunabhägig zugesagt haben. 

Zafer Kurban kommt als Trainer


Nach SG-Aus: Ligazugehörigkeit des SV 09 Flörsheim noch unklar

In welcher Liga der Verein künftig mit der Ersten antritt, ist noch nicht sicher +++ Verein legt Einspruch gegen Einstufung ein +++ Zafer Kurban kommt als Trainer

Verlinkte Inhalte

 

Main-Taunus. Nicht nur von externen Beobachter hört man den Satz immer wieder, sondern auch aus beiden Vereinen: In Flörsheim sollte es nur einen Fußballverein geben, nicht zwei. Und dennoch: Die Spielgemeinschaft der Aktiven von DJK und SV 09 Flörsheim ist nach nur einem Jahr wieder Geschichte. Welche Folgen das für die kommende Saison hat und welche Gründe es für das Aus gab, darüber gibt der Vorsitzende des SV Auskunft.

A-Liga? C-Liga? Unklarheit beim SV 09

Unklar ist hingegen weiter die Liga-Zugehörigkeit des Teams. Der Verbandsspielausschuss des Hessischen Fußball-Verbands (HFV) hatte den SV 09 eine Woche nach Saisonschluss informiert, diesen in der Saison 23/24 in die C-Liga eingruppieren zu wollen. Doch Heger hat Einspruch eingelegt, beruft sich dabei auf einen neuen Passus in der Spielordnung, der seit Dezember gilt. Demnach heißt es sinngemäß : Der Verbandsspielausschuss entscheidet nach einer Auflösung über die künftige Spielklasse der Teams. "Wir plädieren darauf, uns ebenfalls in die A-Liga einzustufen", sagt Heger. Dabei macht er auch geltend, dass "65 Prozent" des SG-Kaders der abgelaufenen Spielzeit aus SV-Spielern bestanden haben sollen.

 

Eine Woche bis zur endgültigen Entscheidung

 

 

Heger, der früher selbst bei DJK und dem SV 09 gespielt hat, ist der Frust ein wenig anzumerken. Ein Frust, der angesichts der von ihm gewählten Worte auch nachvollziehbar erscheint: "Ich bin seit fünf Jahren Vorsitzender des Vereins. Seitdem versuchen wir, eine Spielgemeinschaft hinzubekommen. Im Nachhinein hätten wir es sein lassen sollen. Die SG wurde im letzten Jahr durch Initiative der DJK gemeinsam in einer Hauruck-Aktion ins Leben gerufen. Im Nachgang hätten auch wir uns rechtlich mehr absichern und informieren müssen, um nicht blauäugig in die entstehenden Probleme zu rutschen", sagt Heger.

"Eigentlich muss es einen Verein geben"

Und ergänzt: "Eigentlich muss es in Flörsheim einen Verein geben. Damit die Wechselei von einem zum anderen Klub aufhört. Und damit wir von der Jugend bis hoch zu den Aktiven endlich konkurrenzfähig sind gegenüber den Vereinen der unmittelbaren Umgebung. Klubs wie Germania Weilbach, der FC Eddersheim oder die Spvgg. Hochheim sind uns derzeit deutlich voraus. Ob unter den Umständen, die entstanden sind, eine Spielgemeinschaft noch eine Zukunft hat, wage ich mittlerweile eher zu bezweifeln."en ersten Punkt im neuen Jahr eroberte sich die SG Flörsheim in der Fußball-Kreisliga A zuhause gegen die im Mittelfeld stehende SG Kelkheim. Am Ende stand vor knapp 100 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Opelbrücke ein etwas glückliches 4:4 (1:2)-Remis gegen die Möbelstädter, die sich nach einer 4:1-Führung schon zu sicher wähnten. Flörsheim kam in einem tollen Endspurt in den letzten 18 Minuten noch zum Unentschieden. Anfangs führte Flörsheim durch Ahmadi mit 1:0 (17.), dem selben Spieler gelang auch in der 77. Minute der psychologisch so wichtige 3:4-Anschlusstreffer. Dazwischen lagen Tore von Schreiner (19.), zweimal Niederschlag zum 1:2 und 1:3 und das scheinbar entscheidende 1:4 durch Roth (58.) für die spielerisch etwas stärkeren Gäste. Bicerno gelang in der 72. Minute das 2:4, der drei Minuten vor dem Abpfiff der fairen Partie auch noch zum nun überraschenden 4:4-Endstand traf. Flörsheim konnte mit diesem Punktgewinn den 12. Platz stabilisieren, liegt nun liegt nun bereits 15 Punkte vor dem Viertletzten SG Wildsachsen. Am kommenden Wochenende gastiert die SG Flörsheim am Sonntag (15.30 Uhr) bei der DJK Zeilsheim, die bisher nur auf dem vorletzten Platz mit nur drei Siegen steht. Hier scheint nach den Leistungen der zweiten Halbzeit durchaus ein Auswärtssieg möglich, mit der sich die SGF im sicheren Mittelfeld etablieren könnte

 

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung (16.03.23)

Den ersten Punkt im neuen Jahr eroberte sich die SG Flörsheim in der Fußball-Kreisliga A zuhause gegen die im Mittelfeld stehende SG Kelkheim. Am Ende stand vor knapp 100 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Opelbrücke ein etwas glückliches 4:4 (1:2)-Remis gegen die Möbelstädter, die sich nach einer 4:1-Führung schon zu sicher wähnten. Flörsheim kam in einem tollen Endspurt in den letzten 18 Minuten noch zum Unentschieden. Anfangs führte Flörsheim durch Ahmadi mit 1:0 (17.), dem selben Spieler gelang auch in der 77. Minute der psychologisch so wichtige 3:4-Anschlusstreffer. Dazwischen lagen Tore von Schreiner (19.), zweimal Niederschlag zum 1:2 und 1:3 und das scheinbar entscheidende 1:4 durch Roth (58.) für die spielerisch etwas stärkeren Gäste. Bicerno gelang in der 72. Minute das 2:4, der drei Minuten vor dem Abpfiff der fairen Partie auch noch zum nun überraschenden 4:4-Endstand traf. Flörsheim konnte mit diesem Punktgewinn den 12. Platz stabilisieren, liegt nun liegt nun bereits 15 Punkte vor dem Viertletzten SG Wildsachsen. Am kommenden Wochenende gastiert die SG Flörsheim am Sonntag (15.30 Uhr) bei der DJK Zeilsheim, die bisher nur auf dem vorletzten Platz mit nur drei Siegen steht. Hier scheint nach den Leistungen der zweiten Halbzeit durchaus ein Auswärtssieg möglich, mit der sich die SGF im sicheren Mittelfeld etablieren könnte

 

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung (16.03.23)


SG Flörsheim chancenlos


Ohne Chance blieb A-Ligist SG Flörsheim als Gast von Türk Kelsterbach. Beim 0:4 (0:3) waren die Gastgeber die überlegene Mannschaft primär in der ersten Halbzeit. Nach bereits 30 Minuten war die Partie entschieden, auch nach der Pause war Kelsterbach gegen die stark ersatzgeschwächten Flörsheimer deutlich überlegen. Bah (15.), Pedotov (30.) sowie Tekin trafen zur Halbzeit für die technisch überlegenen Gastgeber, Tekin erhöhte in der zweiten Halbzeit per Foulelfmeter bereits frühzeitig zum 4:0-Endstand. Am nächsten Sonntag genießt die SG Flörsheim als Fünftletzter Heimrecht gegen die SG Kelkheim, die auf Rang zehn steht.

 

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung (09.03.23)


Die SG Flörsheim kommt in der A-Klasse Main-Taunus wieder besser in Form


 

Inzwischen gewinnt der neu gegründete Klub sogar gegen Spitzenvereine wie nun am Sonntag vor 100 Zuschauern mit dem 2:0 (1:0) gegen den Tabellendritten Viktoria Sindlingen. Erneut präsentierte sich die Aslan-Truppe als Wunderkind der Liga, ist auf Platz neun vorgerückt mit schon 25 Pluspunkten. Von Abstiegsgefahr weit und breit nichts mehr zu sehen, mit dieser Leistung können sich die Flörsheimer sogar auf Dauer im vorderen Mittelfeld halten. Demir Aslan (64.) brachte die Gastgeber auf dem Sportplatz an der Opelbrücke unmittelbar vor der Halbzeit in Führung, das 2:0 durch Rahmani (68.) bedeutete bereits die Entscheidung gegen die total enttäuschenden Gäste. Am kommenden Wochenende endet mit einem Auswärtsspiel der Flörsheimer die Vorrunde, danach folgt die lange Winterpause.

 

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung (01.12.22)


SG Flörsheim geht unter


In der A-Klasse Main-Taunus musste die SG Flörsheim eine 1:8 (1:3)-Pleite bei der BSC Schwalbach hinnehmen. Bereits zur Halbzeit war die Partie vorentschieden. Picerno traf per Foulelfmeter zum 1:2-Anschlusstreffer nach 32 Minuten.

 

 

 

Quelle: Flörsheimer Zeitung (24.11.22)