portrait

Faszination Schiedsrichter - so das Motto im Hessischen Fußball-Verband.
Denn ohne Schiedsrichter - kein Fußball!

Woche für Wochen sorgen die landesweite mehr als 5.000 Schiedsrichter auf Hessens Fußballplätzen für Recht und Ordnung. Deutschlandweit sind mehr als 75.000 Schiedsrichter aktiv.

Das Schiedsrichter-Amt kann ab dem 12. Lebensjahr ausgeübt werden. Ob aktiver Fußballer oder Fußballbegeisterter - bei den Schiedsrichtern zählen weniger die Ballfertigkeiten als die Begeisterung - alle sind herzlich willkommen.

Und nicht nur für die Männer ist das Schiedsrichter-Amt eine "runde Sache". Immer mehr Frauen finden den Fußballsport attraktiv und auch das Amt der Unparteiischen bietet engagierten Damen schnelle Aufstiegsmöglichkeit wie nicht zuletzt Hessen Spitzenfrau Katrin Rafalski oder Fifa-Schiedsricherin Bibiana Steinhaus beweist.

Der Weg zum guten Schiedsrichter, der hin bis zur Leitung von Partien in der Oberliga, Regionalliga, ja sogar Bundesliga führt, wird mit einer guten Ausbildung eingeleitet und durch intensiv betreute Fortbildung - bei entsprechendem Talent - sehr schnell ermöglicht.

Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt.

footer


kader

Name Portrait Aktiv seit Für den Verein seit
footer


kader

Kontakt

Interessenten wenden sich bitte an den Vorstand
E-Mail:

vorstand(at)sv09-floersheim.de

footer


Wie kann ich Schiedsrichter werden?


Mindestalter:

Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren.


Weitere Voraussetzungen:
  • Der Schiedsrichter-Bewerber muss Mitglied in einem Fußballverein sein
  • Interesse an Fußball haben und die Einsatzbereitschaft mitbringen
  • Jährlich mindestens 12 Spielleitungen übernehmen und mindestens 5 Schiedsrichterpflichtsitzungen besuchen
  • An Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen
  • An der jährlichen Leistungsprüfung teilnehmen und diese bestehen

Ausbildung:

Die Ausbildung besteht aus 4-5 Präsenzterminen und Elementen des E-Learning.
Diese werden mit Hilfe einer Online-Plattform umgesetzt und bestehen aus Präsentationen, Bildern und Videos zu den 17 Fußball-Regeln. Diese Form der Ausbildung erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative von Seiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.


Prüfung:
  • Schriftliche Prüfung (Beantwortung von Regelfragen)
  • Körperliche Prüfung (Lauftest: 20x von 16-Meter-Raum zu 16-Meter-Raum in jeweils
    30 Sek.. Zwischen jedem Lauf 30 Sek. Pause.

Einsätze:

Nach der Prüfung ist man sofort einsetzbar, die Einsatzklasse hängt vom Alter ab und man kann dementsprechend schnell auch im Seniorenbereich bei Eignung eingesetzt werden. Bei den ersten Spielen erfolgt in der Anfangsphase möglichst eine individuelle Betreuung durch erfahrene Kollegen, sogenannten „Paten“ oder auch „Coaches“.

footer



Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 1. Herren-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 2. Herren- und 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor 1. & 2. Damen-Mannschaft
Sponsor Fußballcamp
Sponsor Fußballcamp
Sponsor B-Jugend
Sponsor B-Jugend